Raumfahrt Indien

Indiens Premiere am Mond

Heute Nacht um 2:52 Uhr MESZ hat Indien seine Mondsonde „Chandrayaan-1“ auf den Weg geschickt. Der Name, der „Reise zum Mond“ bedeutet, ist Programm: Die unbemannte Sonde nimmt Kurs auf den Erdtrabanten. Es ist das erste Mal, dass Indien sich aus dem Erdorbit herauswagt.
Indiens Mondsonde Chandrayaan-1 im Einsatz

Indiens Mondsonde Chandrayaan-1 im Einsatz

Inhalt des Artikels

"Willkommen im Club!"

Indiens erste Mondsonde ist auf dem Weg

Seit heute Nacht ist Indien Weltraumnation. Um 6:22 Uhr Ortszeit, 2:52 Uhr unserer Zeit, brachte das Land die unbemannte Sonde Chandrayaan-1 auf den Weg zum Mond. Die Sonde wurde mit Indiens Schwerlastrakete PSLV-C11 vom Weltraumbahnhof Satish Dhawan in Sriharikota gestartet, an der Südküste Indiens. Indien hat bereits einige Satelliten in den Erdorbit geschossen. Chandrayaan 1 ist jedoch die erste Sonde, die aus der Erdanziehungskraft hinaus weiter ins Weltall fliegt.

Chandrayaan 1 wird den Mond in zwei Wochen erreichen. Dann soll sie ihn zwei Jahre lang umrunden und währenddessen insbesondere die Mineralogie und Topografie seiner Oberfläche kartografieren; ein weiteres Ziel ist die Suche nach Wasser. An Bord sind zu diesem Zweck elf Instrumente, darunter vier, an denen die ESA mitgewirkt hat. Das Infrarot-Spektrometer SIR-2, stammt vom deutschen Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS) in Katlenburg-Lindau. Es ist der einzige deutsche Beitrag zur Mission und soll zusammen mit fünf weiteren Instrumenten erkunden, welche Mineralien und Gesteinsarten sich wo auf dem Mond befinden. Auf diese Weise soll die erste hochaufgelöste, mineralogische Karte des gesamten Himmelskörpers entstehen. „Einige der wichtigsten lunaren Mineralien, wie Olivin und Pyroxin, haben ihre Spektren im Infrarot“, informiert der Geologe Roberto Bugiolacchi, der zum SIR-2-Wissenschaftsteam gehört. „Diese Mineralien werden wir mit SIR-2 identifizieren.“
» Artikel drucken

Suchen
Die neue Redshift-Generation

Solar Eclipse by Redshift

Sonnenfinsternis by Redshift für iOS

Die Sonnenfinsternis am 21. August 2017 beobachten, verstehen und bestaunen! » mehr

Solar Eclipse by Redshift

Sonnenfinsternis by Redshift für Android

Die Sonnenfinsternis am 21. August 2017 beobachten, verstehen und bestaunen! » mehr

Redshift Android

Redshift für Android

Die beliebte Astronomie-Software Redshift – für Android-Phones und -Tablets » mehr

Redshift Pro

Redshift Pro - Astronomie für iOS

Die umfangreichste Redshift-App » mehr

Redshift Astronomie

Redshift - Astronomie für iOS

Die beliebte Astronomie-Software Redshift – für iPhone, iPad und iPod touch! » mehr

Redshift Discover Astronomy deutsch

Redshift Compact – Astronomie entdecken für iOS

Die Einsteigerversion der führenden Astronomie-App » mehr

Redshift 8 Premium

Redshift 8 Premium

Die professionelle Planetarium-Software der neuesten Generation » mehr

Redshift 8 Premium

Redshift 8 Premium - Downloadversion

Die professionelle Planetarium-Software der neuesten Generation
 » mehr

Redshift 8 Premium DL deutsch/engl 2

Redshift 8 Premium - Update von älteren Versionen (Download)

Steigen Sie auf die aktuelle professionelle Planetarium-Software um » mehr

Redshift 8 kompakt

Redshift 8 kompakt

Die professionelle Planetarium-Software für Einsteiger und Fortgeschrittene » mehr

Redshift 8 kompakt

Redshift 8 kompakt - Downloadversion

Die professionelle Planetarium-Software für Einsteiger und Fortgeschrittene » mehr