Planetenforschung

Woher kommt die "Wärme" in Enceladus

Rillen, Furchen und geologische Brüche in der Region um Baghdad Sulcus, einer der vermuteten Quellen der Enceladus-Geysire.

Rillen, Furchen und geologische Brüche in der Region um Baghdad Sulcus, einer der vermuteten Quellen der Enceladus-Geysire.

Woher jedoch die Wärme kommt, ist noch nicht geklärt. Rechnet man alle in Frage kommenden Wärmequellen (d.h. Gezeitenkräfte von Saturn und seinen Monden, sowie radioaktive Zerfällen im Inneren von Enceladus) zusammen, kommt man nur auf ungefähr ein Drittel dessen, was Enceladus momentan in den Weltraum pustet. Um diese Zusammenhänge besser zu durchschauen, wird auch die neue, hochaufgelöste Temperaturkarte ein wichtiges Puzzleteil darstellen.

Für eine optische Beobachtung der Tiger Stripes hat Cassini seine vorerst letzte Chance genutzt. Die Jahreszeiten von Enceladus verlaufen parallel zu denen des Saturn, der mit der momentanen Kantenstellung der Ringe den Winter auf der Südhalbkugel einläutet. Damit geht über den Tiger Stripes die Sonne ebenfalls für ein halbes Saturnjahr unter - das sind gut 14 Erdenjahre Dunkelheit.

Bei diesem Vorbeiflug näherte sich Cassini nur bis auf ungefähr 1600 Kilometer an Enceladus an. So war die Perspektive für die Kameras optimal. Das vorherige Zusammentreffen mit dem Eismond am 2. November in nur 100 Kilometer Entfernung war dagegen ein regelrechter Streifschuss. Hier flog Cassini erstmals mitten durch die Geysire hindurch, und bot so ein volles Programm für Staub- und Gas-Instrumente, die die Zusammensetzung und Struktur der Fontänen direkt vor Ort erkunden konnten.

Weitere atemberaubende Bilder des Cassini-Vorbeiflugs finden Sie hier.


Peter Strub arbeitet als Doktorand in der Arbeitsgruppe "Kosmischer Staub" des Max-Planck-Instituts für Kernphysik in Heidelberg. Dort wurde auch der Cosmic Dust Analyzer (CDA) gebaut - das Staubexperiment auf Cassini."
» Artikel drucken

Suchen
Die neue Redshift-Generation

Solar Eclipse by Redshift

Sonnenfinsternis by Redshift für iOS

Die Sonnenfinsternis am 21. August 2017 beobachten, verstehen und bestaunen! » mehr

Solar Eclipse by Redshift

Sonnenfinsternis by Redshift für Android

Die Sonnenfinsternis am 21. August 2017 beobachten, verstehen und bestaunen! » mehr

Redshift Android

Redshift für Android

Die beliebte Astronomie-Software Redshift – für Android-Phones und -Tablets » mehr

Redshift Pro

Redshift Pro - Astronomie für iOS

Die umfangreichste Redshift-App » mehr

Redshift Astronomie

Redshift - Astronomie für iOS

Die beliebte Astronomie-Software Redshift – für iPhone, iPad und iPod touch! » mehr

Redshift Discover Astronomy deutsch

Redshift Compact – Astronomie entdecken für iOS

Die Einsteigerversion der führenden Astronomie-App » mehr

Redshift 8 Premium

Redshift 8 Premium

Die professionelle Planetarium-Software der neuesten Generation » mehr

Redshift 8 Premium

Redshift 8 Premium - Downloadversion

Die professionelle Planetarium-Software der neuesten Generation
 » mehr

Redshift 8 Premium DL deutsch/engl 2

Redshift 8 Premium - Update von älteren Versionen (Download)

Steigen Sie auf die aktuelle professionelle Planetarium-Software um » mehr

Redshift 8 kompakt

Redshift 8 kompakt

Die professionelle Planetarium-Software für Einsteiger und Fortgeschrittene » mehr

Redshift 8 kompakt

Redshift 8 kompakt - Downloadversion

Die professionelle Planetarium-Software für Einsteiger und Fortgeschrittene » mehr