40 Jahre Apollo 11

Edwin Aldrin verlässt die Mondfähre

20. Juli 1969. 15 Minuten nach Neil Armstrong verläßt auch Edwin Aldrin die Mondlandefähre.

20. Juli 1969. 15 Minuten nach Neil Armstrong verläßt auch Edwin Aldrin die Mondlandefähre.

ARMSTRONG: Die Landung ging in die Schlussphase. Alarm auf Alarm gellte durch die Kabine, die roten Warnlichter flackerten, wir hatten Treibstoff für weniger als 60 Sekunden und wir näherten uns der Landezone. Direkt vor uns war ein sehr großer Krater. Da drin wollten wir auf keinen Fall landen, und so mussten wir drüber wegfliegen. Wir waren schon so niedrig, dass das Raketentriebwerk immer mehr Staub wegblies, und ich in Sorge war, ob ich die Höhe, unsere Geschwindigkeit und die Bodenbeschaffung am Aufsetzpunkt richtig bestimmen könnte. Es ist bei so einer Landung nicht ganz unwichtig, zu erkennen, wo man seine Füße hinsetzt.

ALDRIN: Drei Stunden nach der Landung war es soweit. Wir öffneten die Luke, und mit meinen Richtungsanweisungen krabbelte Neil durch die enge Öffnung. Es schien mir eine Ewigkeit zu dauern, bis ich ihn sagen hörte. "Dies ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Schritt für die Menschheit". Fünfzehn Minuten später kletterte auch ich ungeduldig aus der Luke und auf die Mondoberfläche zu Neil, der schon in der Tradition aller Touristen mit der Kamera bereitstand, um meine Ankunft zu fotografieren.

Als erstes testete ich meine Manövrierbarkeit. Diese Übung verursachte ein komisches Gefühl, und es war noch komischer, als ich später die Filmaufnahmen sah. Mit diesen sperrigen Anzügen schienen wir uns wie in Zeitlupe zu bewegen. Ich bemerkte sofort, dass meine Massenträgheit viel größer zu sein schien, als auf der Erde. Auf der Erde hätte ich meinen Lauf innerhalb eines Schrittes abstoppen können, hier brauchte ich drei oder vier Schritte, um abzubremsen. Auf der Erde wog ich mit diesem Raumanzug 180 Kilo, hier waren es nur noch dreißig.


Lesen Sie weiter:  » Amerikanische Fahne
» Artikel drucken

Suchen
Die neue Redshift-Generation

Solar Eclipse by Redshift

Sonnenfinsternis by Redshift für iOS

Die Sonnenfinsternis am 21. August 2017 beobachten, verstehen und bestaunen! » mehr

Solar Eclipse by Redshift

Sonnenfinsternis by Redshift für Android

Die Sonnenfinsternis am 21. August 2017 beobachten, verstehen und bestaunen! » mehr

Redshift Android

Redshift für Android

Die beliebte Astronomie-Software Redshift – für Android-Phones und -Tablets » mehr

Redshift Pro

Redshift Pro - Astronomie für iOS

Die umfangreichste Redshift-App » mehr

Redshift Astronomie

Redshift - Astronomie für iOS

Die beliebte Astronomie-Software Redshift – für iPhone, iPad und iPod touch! » mehr

Redshift Discover Astronomy deutsch

Redshift Compact – Astronomie entdecken für iOS

Die Einsteigerversion der führenden Astronomie-App » mehr

Redshift 8 Premium

Redshift 8 Premium

Die professionelle Planetarium-Software der neuesten Generation » mehr

Redshift 8 Premium

Redshift 8 Premium - Downloadversion

Die professionelle Planetarium-Software der neuesten Generation
 » mehr

Redshift 8 Premium DL deutsch/engl 2

Redshift 8 Premium - Update von älteren Versionen (Download)

Steigen Sie auf die aktuelle professionelle Planetarium-Software um » mehr

Redshift 8 kompakt

Redshift 8 kompakt

Die professionelle Planetarium-Software für Einsteiger und Fortgeschrittene » mehr

Redshift 8 kompakt

Redshift 8 kompakt - Downloadversion

Die professionelle Planetarium-Software für Einsteiger und Fortgeschrittene » mehr