Updates - RedShift 4 - Asteroiden

Kleinplaneten in Opposition zur Sonne
Bilden Sonne, Erde und ein weiterer Himmelskörper mit größerer Sonnendistanz eine Linie im Raum, spricht man von "Oppositionsstellung". Der dritte Himmelskörper steht der Sonne am irdischen Firmament damit genau gegenüber. Zum Oppositionstermin erreicht er somit die kleinstmögliche Annäherung an die Erde. Dadurch erscheint er im Teleskop größer als sonst. Ein Himmelskörper in Opposition geht grob gesagt mit Sonnenuntergang auf und mit Sonnenaufgang unter. Zu Mitternacht Ortszeit (bzw. 1 Uhr Sommerzeit) erreicht er seinen Höchststand ("Kulmination") am Himmel und kann am besten beobachtet werden. In den folgenden Wochen verfrühen sich Aufgang und Kulmination zunehmend. Bei Objekten auf exzentrischer Ellipsenbahn können Oppositionen unterschiedlich eng und somit unterschiedlich günstig ausfallen. Dieser Effekt ist z.B. beim Kleinplaneten Vesta zu beobachten. Sie ist bei günstigen nahen Oppositionen gerade hell genug, um mit bloßem Auge erkannt zu werden.

Sammeldatei mit den Daten aus diesem Update-Bereich für das aktuelle Jahr
(Status am 08.09.2016: 61 Objekte)

Einzel-Updates zu diesem Thema finden Sie im jeweiligen Jahr:

» 2016
» 2015
» 2014
» 2013