Raumfahrt

Lunochod-2 gefunden

Ein kanadischer Forscher der University of Western Ontario hat auf den neuen Nasa-Aufnahmen das seit 37 Jahren vermisste sowjetische Mondmobil Lunochod-2 entdeckt. Professor Phil Stooke konnte auf den 2007 veröffentlichten Nasa-Bildern die 37 Kilometer lange Spur des Lunochod-2 sowie das Mondmobil selbst orten, wie die Universität auf ihrer Webseite mitteilt.

Am 16. Januar 1973 war Lunochod 2 mit dem Lander von Luna 21 nach dem Start auf einer Proton-Rakete und siebentägigem Flug auf der Mondoberfläche angekommen. Während der viereinhalb Monate langen Mission legte das rund 840 kg schwere Mondmobil rund 37 Kilometer zurück und sendete mehr als 80.000 Bilder zur Erde. Der Rover mit einer Masse von 840 Kilogramm begann seine Mission am südlichen Rand des Krates Le Monnier mit einem Durchmesser von 55 Kilometern auf der der Erde zugewandten Seite des Mondes. Nach der Fahrt in einen kleinen Krater endete die Erforschungstour von Lunochod 2.

Dem Forscher zufolge fuhr die Sonde in einen Krater und verschmutzte seinen Kühler mit Staub, was zu seiner Überhitzung führte.

Quelle: University of Western Ontario, RIA Novosti
» Artikel drucken
Suchen
Astronomie Software

Redshift 8 Premium

Redshift 8 Premium

Die professionelle Planetarium-Software der neuesten Generation » mehr

Redshift 8

Redshift 8

Das PC-Planetarium der nächsten Generation für Einsteiger und Fortgeschrittene » mehr

Redshift Astronomie

Redshift - Astronomie für iOS

Die beliebte Astronomie-Software Redshift – für iPhone, iPad und iPod touch! » mehr

Redshift Astronomie

Redshift Astronomie

Das PC-Planetarium der nächsten Generation für Einsteiger - Mac-Version » mehr