Panorama-Kuppel auf dem Weg zur ISS

90 Prozent der ISS fertiggestellt

Auf dem Startkomplex 39A am Kennedy Space Center der amerikanischen Weltraumbehörde NASA in Florida: die Crew der STS-130 Mission vor dem Außentank und einem der Feststoffbooster nach Abschluss des Terminal Countdown Demonstration Tests.

v.l.n.r: Missionsspezialist Robert Behnken; Kommandant George Zamka; Pilot Terry Virts und die Missionsspezialisten Kathryn Hire, Nicholas Patrick und Stephen Robinson.

Auf dem Startkomplex 39A am Kennedy Space Center der amerikanischen Weltraumbehörde NASA in Florida: die Crew der STS-130 Mission vor dem Außentank und einem der Feststoffbooster nach Abschluss des Terminal Countdown Demonstration Tests. v.l.n.r: Missionsspezialist Robert Behnken; Kommandant George Zamka; Pilot Terry Virts und die Missionsspezialisten Kathryn Hire, Nicholas Patrick und Stephen Robinson.

Montiert wird Tranquility gegenüber dem Ausstiegsmodul Quest an die linke Seite des Verbindungsmoduls Unity. Tranquility wurde ebenfalls von Alenia Spazio (Italien) im Auftrag der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) entwickelt und gebaut. Übergeben am 16. Mai 2009 in Turin, landete das Modul vier Tage später am 20. Mai an Bord eines Airbus Beluga auf dem Kennedy Space Center. Der Name Tranquility ist eine Hommage an das 40. Jubiläum der ersten Mondlandung, die 1969 im Mare Tranquillitatis des Erdtrabanten stattfand.

Zur Crew der Endeavour gehören die sechs NASA-Astronauten George Zamka als Kommandant, der Pilot Terry Virts und die Missionsspezialisten Kay Hire, Steve Robinson, Nicholas Patrick (Außenbordeinsatz) und Bob Behnken. Nach Abschluss der Mission ist die ISS zu etwa 90 Prozent fertiggestellt. Mit dem 24. Flug der Endeavour beginnt allerdings der "Countdown" für die Space Shuttle-Flotte: Bis zur Stilllegung in diesem Jahr sind nur noch vier weitere
Starts geplant.

DLR - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Bilder zum Artikel
» Artikel drucken
Weitere Artikel zum Thema:
Wie geplant startete die Raumfähre Atlantis am 16. November 2009 um 20.28 Uhr Mitteleuropäischer Zeit vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral (Florida). Die sechs NASA-Astronauten an Bord bringen Versorgungsgüter und Experimente zur Internationalen Raumstation ISS
Shuttle-Start erfolgreich

Atlantis bringt 14 Tonnen Nutzlast zur ISS

» zum Artikel
Das Space Shuttle Endeavour startete am Donnerstag, 15. Juli 2009, um 0.03 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit zur Mission STS-127.
Mission STS-127

Space Shuttle Endeavour zur ISS gestartet

» zum Artikel
Die Internationale Raumstation ISS, nach dem Besuch vom Space Shuttle Discovery aus gesehen.
Längere Nutzungsdauer der ISS

ISS fliegt noch bis 2020

» zum Artikel
Das neue Verbindungsmodul „Tranquility“ mit dem angekoppelten Beobachtungsraum „Cupola“.
NASA tauft ISS-Modul

Neues ISS-Modul heißt „Tranquility“

» zum Artikel
Suchen
Astronomie Software

Redshift 8 Premium

Redshift 8 Premium

Die professionelle Planetarium-Software der neuesten Generation » mehr

Redshift 8

Redshift 8

Das PC-Planetarium der nächsten Generation für Einsteiger und Fortgeschrittene » mehr

Redshift Astronomie

Redshift - Astronomie für iOS

Die beliebte Astronomie-Software Redshift – für iPhone, iPad und iPod touch! » mehr

Redshift Astronomie

Redshift Astronomie

Das PC-Planetarium der nächsten Generation für Einsteiger - Mac-Version » mehr