Panorama-Kuppel auf dem Weg zur ISS

Die Cupola

Am 31. August 2009 montierten ESA-Wissenschaftler die Beobachtungskuppel für den Transport zur Internationalen Raumstation ISS an den Tranquility-Verbindungsknoten. Hinter den Metallklappen verbergen sich sechs horizontal montierte Fenster.

Cupola wird auf der ISS unter anderem zu Beobachtungszwecken, zur Steuerung des Roboterarms und als Ruheraum für die Astronauten eingesetzt.

Am 31. August 2009 montierten ESA-Wissenschaftler die Beobachtungskuppel für den Transport zur Internationalen Raumstation ISS an den Tranquility-Verbindungsknoten. Hinter den Metallklappen verbergen sich sechs horizontal montierte Fenster. Cupola wird auf der ISS unter anderem zu Beobachtungszwecken, zur Steuerung des Roboterarms und als Ruheraum für die Astronauten eingesetzt.

Die Cupola gehört zum amerikanischen Teil der Station. Der Bau wurde 1998 an die Europäische Weltraumorganisation ESA vergeben. Als Gegenleistung dafür erhielt die ESA Transportmöglichkeiten auf dem Space Shuttle für europäische Komponenten und Experimente. Am 8. Februar 1999 übergab die ESA den 20-Millionen-Euro-Auftrag zum Bau des Moduls an die italienische Firma Alenia Spazio. Weitere sechs europäische Firmen waren an dem Projekt beteiligt: Construcciones Aeronáuticas SA (Spanien), APCO Technologies (Schweiz), SAAB Ericsson and Lindholmen Development (Schweden), EADS Space Transportation (Deutschland) und Verhaert (Belgien). Nach nur fünf Jahren Bauzeit wurde die Cupola am 7. Juli 2005 am Kennedy Space Center in Florida offiziell an die amerikanische Weltraumbehörde NASA übergeben.
Bilder zum Artikel
» Artikel drucken
Weitere Artikel zum Thema:
Wie geplant startete die Raumfähre Atlantis am 16. November 2009 um 20.28 Uhr Mitteleuropäischer Zeit vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral (Florida). Die sechs NASA-Astronauten an Bord bringen Versorgungsgüter und Experimente zur Internationalen Raumstation ISS
Shuttle-Start erfolgreich

Atlantis bringt 14 Tonnen Nutzlast zur ISS

» zum Artikel
Das Space Shuttle Endeavour startete am Donnerstag, 15. Juli 2009, um 0.03 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit zur Mission STS-127.
Mission STS-127

Space Shuttle Endeavour zur ISS gestartet

» zum Artikel
Die Internationale Raumstation ISS, nach dem Besuch vom Space Shuttle Discovery aus gesehen.
Längere Nutzungsdauer der ISS

ISS fliegt noch bis 2020

» zum Artikel
Das neue Verbindungsmodul „Tranquility“ mit dem angekoppelten Beobachtungsraum „Cupola“.
NASA tauft ISS-Modul

Neues ISS-Modul heißt „Tranquility“

» zum Artikel
Suchen
Astronomie Software

Redshift 8 Premium

Redshift 8 Premium

Die professionelle Planetarium-Software der neuesten Generation » mehr

Redshift 8

Redshift 8

Das PC-Planetarium der nächsten Generation für Einsteiger und Fortgeschrittene » mehr

Redshift Astronomie

Redshift - Astronomie für iOS

Die beliebte Astronomie-Software Redshift – für iPhone, iPad und iPod touch! » mehr

Redshift Astronomie

Redshift Astronomie

Das PC-Planetarium der nächsten Generation für Einsteiger - Mac-Version » mehr