Europäischer Kommandant auf der ISS

OasISS-Mission - wichtiger Meilenstein im ISS-Programm

Die Internationale Raumstation ISS am 8. September 2009 nach dem Abdockmanöver des Space Shuttles Discovery. Das Bild zeigt die ISS vor blau-weißer Erde.

Die Internationale Raumstation ISS am 8. September 2009 nach dem Abdockmanöver des Space Shuttles Discovery. Das Bild zeigt die ISS vor blau-weißer Erde.

De Winne startete am 27. Mai 2009 im Rahmen der OasISS-Mission vom Weltraumbahnhof Baikonur (Kasachstan) mit einer Sojus-Trägerrakete zur Internationalen Raumstation ISS. In den ersten vier Monaten seines sechsmonatigen Langzeitflugs war De Winne Flugingenieur der Expedition 20. Während dieser Zeit führte er das Wissenschaftsprogramm im europäischen Weltraumlabor Columbus weiter, das durch das Columbus-Kontrollzentrum im DLR in Oberpfaffenhofen gesteuert wird.

Zudem hat De Winne auch am Betrieb der Roboterarme mitgearbeitet, mit deren Hilfe das japanische Transferfahrzeug HTV-1 im Herbst 2009 an die ISS angedockt hat sowie wissenschaftliche Experimente an der Außenwand des japanischen Kibo-Moduls angebracht. Die Mission ist darüber hinaus ein wichtiger Meilenstein im ISS-Programm: Erstmals halten sich nun sechs Astronauten und Kosmonauten an Bord der Raumstation auf, womit der volle Nutzen aus den technologischen und wissenschaftlichen Kapazitäten der Station gezogen werden kann. Ebenfalls waren zum ersten Mal Astronauten aller ISS-Partner (USA, Russland, Europa, Japan und Kanada) gleichzeitig an Bord.

Die OasISS-Mission ist der zweite Flug des Belgiers zur ISS. Bereits im Jahr 2002 war er vom 30. Oktober bis zum 10. November im Rahmen der Odissea-Mission an Bord der Raumstation. Während seines Trainings im russischen Kosmonautentrainingszentrum "Juri Gagarin" wurde er zum Bordingenieur für die neuen Sojus-Raumschiffe Sojus-TMA ausgebildet.


Quelle: DLR - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
» Artikel drucken
Weitere Artikel zum Thema:
ESA-Astronaut Frank De Winne (48) wird im Herbst der erste europäische Kommandant der Internationalen Raumstation ISS.
Erster Europäer wird ISS Kommandant

Frank de Winne startet zur ISS

» zum Artikel
Die Internationale Raumstation ISS, nach dem Besuch vom Space Shuttle Discovery aus gesehen.
Längere Nutzungsdauer der ISS

ISS fliegt noch bis 2020

» zum Artikel
Suchen
Astronomie Software

Redshift 8 Premium

Redshift 8 Premium

Die professionelle Planetarium-Software der neuesten Generation » mehr

Redshift 8

Redshift 8

Das PC-Planetarium der nächsten Generation für Einsteiger und Fortgeschrittene » mehr

Redshift Astronomie

Redshift - Astronomie für iOS

Die beliebte Astronomie-Software Redshift – für iPhone, iPad und iPod touch! » mehr

Redshift Astronomie

Redshift Astronomie

Das PC-Planetarium der nächsten Generation für Einsteiger - Mac-Version » mehr