Apollo-Missionen kein Hoax

Wir waren wirklich auf dem Mond

Nun ist es raus! Auf einer Pressekonferenz heute, am 17. Juli 2009, um 14 Uhr Ostküsten-Sommerzeit (20 MESZ) - genau vierzig Jahre nach dem Start von Apollo 11 zum Mond - hat die NASA die ersten Bilder des neuen NASA-Mondorbiters LRO vorgestellt, auf denen die Landestellen einiger Apollo-Missionen zu sehen sind.

Die Fotos stammen vom Lunar Reconnaissance Orbiter (LRO), der seit wenigen Tagen um den Mond kreist. Sie zeigen – noch ziemlich undeutlich – die Landestufen von fünf Mondmodulen, die seinerzeit auf dem Mond zurückgelassen wurden. Bei niedrigem Sonnenstand ist deren Schattenwurf gut zu erkennen.

Vom Landeplatz von Apollo 14 liegt bereits ein ziemlich detailliertes Foto in höherer Auflösung vor. Auf ihm sind sogar die Fußspuren der Astronauten zu erkennen.

Wenn der LRO in ein paar Wochen seine endgültige (noch niedrigere) Mondumlaufbahn erreicht haben wird, soll es noch viel detailreichere Bilder der Landestellen geben.

Auf die künftigen Argumente der Mondlandungs-Leugner darf man gespannt sein!

Quelle: NASA