Mars-Webcam wieder online

Aktuelle Sichelfotos vom Mars

Ein Bild mit der VMC-Kamera, aufgenommen von Heike Le Roux, Kanada.

Ein Bild mit der VMC-Kamera, aufgenommen von Heike Le Roux, Kanada.

RSL: Wie groß war die VMC-community vorher?

Ormston: Auf der vorherigen Webseite haben wir zwischen August 2008 und März 2009 über 283.000 page views gezählt.

RSL: Warum war die VMC-Kamera so lange offline?

Ormston: Dafür gab es zwei Gründe. Im ersten Monat unserer dreimonatigen Pause war Mars Express fast vollständig im Überwinterungsmodus. Der Mars zieht hinter der Sonne vorbei, das macht die Kommunikation durch deren Atmosphäre sehr kompliziert. Die Gefahr bestand, dass wir zeitweise den Kontakt zu Mars Express verlieren würden. Die wissenschaftlichen Experimente auf der Sonde sind aber auf eine sehr gute Funkverbindung angewiesen. Daher wurden sie für diese Zeit fast komplett ausgesetzt. Nachdem wir dann auf der anderen Seite wieder raus waren, hatten wir eine Saison mit sehr guten optischen Konditionen für unsere Hauptinstrumente, etwa die HRSC-Kamera. Da haben diese eine Menge sehr wertvoller Daten produziert und die ganze Breite der Datenverbindung benötigt. Daher haben wir uns mit VMC in den Hintergrund gestellt. Aber jetzt, wo der Mars sich der Erde nähert, können wir wieder schneller Daten zur Erde senden. Und da gibt auch ein bisschen Überhangkapazität, wo wir VMC dazwischenquetschen können.

RSL: Was gibt es derzeit zu sehen?

Ormston: Die aktuellen Sichelfotos sind hinsichtlich der Wolken sehr interessant: Am Terminator, der Grenze zwischen hell und dunkel, sieht man eine ganze Menge Variationen, wo das Wetter von der dunklen auf die erleuchtete Seite des Mars hinüberzieht. Aus diesen Wolkenerscheinungen haben einige Mitglieder der Online-community schon ein paar sehr interessante Animationen gemacht.

RSL: Wann kommen die nächsten Daten?

Ormston: Der April ist ein relativ dünner Monat für VMC, wir haben nur zwei Beobachtungstermine. Im Mai wird es dann aber spannend, da planen wir eine ganze Menge VMC-Observationen – drei, vier oder sogar fünf pro Woche. Dann wird es zahlreiche Updates geben. Die nächste geplante Beobachtung ist am 9. April. Es kann aber gut sein, dass wir schon vorher neues VMC-Material bekommen: Die Daten vom 19. März hat Mars Express erst zur Hälfte zur Erde gesendet, es liegen also noch einige Bilder auf der Raumsonde. Genau kann ich nicht sagen, wann die kommen werden, aber es wird voraussichtlich in den nächsten paar Wochen passieren.

Das Interview führte Carolin Konermann.

Link zum Mars-Express VMC-Blog
» Artikel drucken
Suchen
Astronomie Software

Redshift 8 Premium

Redshift 8 Premium

Die professionelle Planetarium-Software der neuesten Generation » mehr

Redshift 8

Redshift 8

Das PC-Planetarium der nächsten Generation für Einsteiger und Fortgeschrittene » mehr

Redshift Astronomie

Redshift - Astronomie für iOS

Die beliebte Astronomie-Software Redshift – für iPhone, iPad und iPod touch! » mehr

Redshift Astronomie

Redshift Astronomie

Das PC-Planetarium der nächsten Generation für Einsteiger - Mac-Version » mehr