Internationales Jahr der Astronomie

IYA-Eröffnung, Tag 2

Der zweite Tag der offiziellen Eröfnungsveranstaltung zum Jahr der Astronomie beginnt mindestens genauso spannend wie der erste endete: Mit einer Live-Schaltung zum europäischen Very Large Telescope (VLT) auf den Paranal in Chile!
Diese Aufnahme der vier Teleskope auf dem Paranal entstand abends, kurz nach Sonnenuntergang.

Diese Aufnahme der vier Teleskope auf dem Paranal entstand abends, kurz nach Sonnenuntergang.

Live-Schaltung zum VLT

Viele Astronomie-Experten vor Ort in Paris

In einer Live-Videokonferenz demonstrierten die Veranstalter die eindrucksvollen Möglichkeiten des ferngesteuerten Einsatzes von Teleskopen der europäischen Südsternwarte auf dem Mount Paranal in der chilenischen Wüste.
Das Vortragsprogramm am zweiten Tag bietet ein wahres Feuerwerk an bekannten und berühmten Forschern: Der vor allem in Frankreich und Kanada bekannte Hubert Reeves sprach in seinem Vortrag über die Problematik von Parallel-Universen, gefolgt von Jocelyn Bell-Burnell, der britischen Radioastronomin, die 1967 den ersten Pulsar PSR B1919+21 entdeckte.

Weitere bekannte Namen aus der Nachmittags-Session: Reinhard Genzel über Schwarze Löcher, Jonathan Gardner von der NASA über die neuesten Ergebnisse von Hubble sowie David Southwood über die Zukunftspläne der europäischen Raumfahrtorganisation ESA.

Im Blog "Cosmic Diary" berichten übrigens seit Kurzem fünfzig Astronomen aus über dreißig Staaten der Erde von ihrer täglichen Arbeit.