Lexikon

Vollmond
Mondphase, bei der der Erdmond am irdischen Himmel der Sonne genau gegenübersteht, er steht in Opposition zur Sonne. Er hat dann eine Winkeldifferenz von 180° zur Sonne. Mit Sonnenuntergang im Westen geht der Vollmond im Osten auf, erreicht um Mitternacht seine Höchststellung im Süden und geht morgens im Westen unter, wenn die Sonne im Osten über die Horizontlinie tritt. Der Vollmond ist somit die ganze Nacht über dem Horizont.

zurück