Lexikon

Vertikalkreis
Auch Höhenkreis genannt. Alle Großkreise im Horizontsystem, die senkrecht auf dem Horizont stehen und durch den Scheitelpunkt (Zenit) gehen, werden Vertikalkreise genannt. Der Meridian (Mittagslinie) ist ebenfalls ein Vertikalkreis. Der Vertikalkreis, der 90° Azimutabstand vom Meridian hat und somit durch die Punkte Zenit, Westpunkt am Horizont, Nadir und Ostpunkt am Horizont geht, wird Erstes Vertikal genannt.

Unter Vertikalkreis versteht man ferner auch ein astronomisches Messinstrument, bei dem mit dem Teleskop nur Sterne einstellbar sind, die gerade das Erste Vertikal passieren. Ein Vertikalkreis ist gewissermaßen das Pendant zum Meridiankreis. Die Achse, um die sich das Teleskop eines Vertikalkreises bewegen lässt, steht in Nord-Süd-Richtung. Mit Hilfe eines Vertikalkreises werden die Gestirnshöhen bei ihrer Passage im Ersten Vertikal gemessen.


zurück