Lexikon

Sternbedeckung
Fixsterne werden gelegentlich vom Mond und sehr selten von Planeten oder Kleinplaneten (Planetoiden) bedeckt. Solche Sternbedeckungen (man spricht auch von Okkultationen) werden durch genaue Zeitmessungen äußerst präzise erfasst, um dadurch die Bahnen der Himmelskörper (vor allem des Mondes) möglichst exakt zu bestimmen. Die erwarteten Zeitpunkte und Orte der Bedeckungen werden in Astronomischen Jahrbüchern (z.B. im Kosmos Himmelsjahr) angegeben. Phänomenologisch gesehen gehört auch eine Sonnenfinsternis zu den Bedeckungsereignissen, da der Mond dann die Sonne bedeckt.

zurück