Lexikon

Spektrum
Das Licht der Gestirne lässt sich mittels eines Prismas oder eines optischen Gitters in seine einzelnen Wellenlängen zerlegen. In der Regel ergibt dies ein Farbband ("Regenbogenfarben der Sonne"). Im kontinuierlichen Farbband finden sich ferner dunkle Linien (Absorptionslinien), auf die bei der Sonne bereits Joseph von Fraunhofer hingewiesen hat. Bei bestimmten Gestirnen bzw. Himmelsobjekten wird kein Farbband beobachtet, diese Objekte zeigen kein kontinuierliches Spektrum. Man beobachtet nur helle Linien und spricht von einem Emissionsspektrum, was auf ein recht dünnes, aber heißes Gas hindeutet. Die Untersuchung der Spektren (Spektralanalyse) offenbart zahlreiche Eigenschaften der Himmelsobjekte.

zurück