Lexikon

Spektraltyp
Nach ihren spektralen Eigenschaften teilt man die Sterne in Spektraltypen ein, die mit Großbuchstaben bezeichnet werden. Nach fallender Oberflächentemperatur geordnet gibt es folgende Spektraltypen: O, B, A, F, G, K, M, R, N, S. An der Spitze stehen demnach blauweiße und weiße Sterne hoher Oberflächentemperatur, am Ende "kühle" rote Sterne. Mehr als 99 Prozent der Sterne zählen zu den Typen O bis M. Die Klassifikation nach Spektraltypen wird noch ergänzt durch eine Einteilung in Leuchtkraftklassen.

zurück