Lexikon

Saros-Periode
Schon 750 v.Chr. erkannten chaldäische Astronomen in Mesopotamien, dass sich Sonnen- und Mondfinsternisse nach einem Zeitraum von etwas mehr als 18 Jahren gleichartig wiederholen. Dieser Zeitraum wird Saros-Periode genannt. Sie dauert genau 18 Jahre und 10 1/3 Tage beziehungsweise 11 1/3 Tage, je nachdem, ob fünf oder nur vier Schaltjahre in diesem Zeitraum liegen. Eine Saros-Periode umfasst 223 Lunationen (synodische Monate), also 223-mal die Zeitspanne von Vollmond zu Vollmond. Nach dieser Zeit nimmt der Mond wieder die gleiche Stellung zu Sonne, Erde und Knotenlinie seiner Bahn ein, so dass sich die Finsternisse wiederholen.

zurück