Lexikon

Refraktion
Strahlenbrechung. Wechseln Lichtstrahlen von einem Medium ins andere (z.B. von Luft in Glas), so werden sie im Allgemeinen gebrochen. Dies nutzt man in der Optik aus, um beispielsweise Sammellinsen herzustellen, die als Fernrohrobjektive dienen. Ferner besitzt auch die Erdatmosphäre die Eigenschaft, das Sternlicht zu brechen. Die Gestirne in Horizontnähe erscheinen dadurch höher, als sie in Wirklichkeit sind. Die Refraktion bewirkt in Horizontnähe ein Anheben der Gestirne um etwa ein halbes Grad, dies entspricht dem scheinbaren Durchmesser der Sonne oder des Mondes. Sieht man also die Sonnenscheibe gerade über dem Meer aufgehen, so ist sie in Wirklichkeit noch unter dem Horizont. Andererseits ist die Sonne tatsächlich bereits untergegangen, wenn man sie noch gerade am Horizont sieht.

zurück