Lexikon

Positionswinkel
Der Winkel, der bei der Beobachtung eines scheibenförmigen Gestirns (Sonne, Mond, Planeten) vom Nordpunkt über Ost, Süd, West, gezählt wird. Damit kann man beim Mond beispielsweise die Lage des Ein- und Austritts eines Sterns bei seiner Bedeckung kennzeichnen. Der Nordpunkt hat den Positionswinkel 0°, der Ostpunkt den Positionswinkel 90°, der Südpunkt 180° und der Westpunkt 270°.

Bei Doppelsternen gibt der Positionswinkel die Richtung von der Hauptkomponente (in aller Regel der hellere Stern) zur Nebenkomponente an. Er wird im äquatorialen Koordinatensystem von der Richtung des nördlichen Himmelspols aus nach Osten gezählt. Die Nordrichtung entspricht dem Positionswinkel 0°, die Ostrichtung 90°, die Südrichtung 180° und die Westrichtung 270°.


zurück