Lexikon

Perioden-Helligkeits-Beziehung
Bei bestimmten Pulsationsveränderlichen (zum Beispiel Delta-Cepheï-Sternen) ist die Periodendauer der Helligkeitsschwankung ein Maß für die wahre Leuchtkraft dieser Sterne im Maximum. Je länger die Blinkperiode, desto leuchtkräftiger sind die Sterne.

Somit sind diese veränderlichen Sterne gewissermaßen Leuchttürme im Kosmos, die es gestatten, ihre Entfernung durch die Messung ihrer scheinbaren Helligkeit zu bestimmen. Denn aus der Differenz der scheinbaren Helligkeit und der wahren Leuchtkraft lässt sich ihre Entfernung bestimmen.

zurück