Lexikon

Nadir
Fußpunkt. Errichtet man in Gedanken eine Senkrechte auf der Horizontebene des Beobachters auf der Erde, so durchstößt diese über dem Beobachter die Himmelskugel im Zenit (Scheitelpunkt) und unter dem Beobachter im Nadir (Fußpunkt). Der Nadir hat somit eine Zenitdistanz von 180° oder eine Höhe von -90°. Anders ausgedrückt: Verlängert man die Lotrichtung durch den Erdboden hindurch, so durchstößt sie den unsichtbaren Teil der Himmelskugel im Fußpunkt oder Nadir. Das Wort "Nadir" kommt aus dem Arabischen und bedeutet "gegenüberliegend" (nämlich dem Scheitelpunkt oder Zenit).

zurück