Lexikon

Magellansche Wolken
Zwei Galaxien am Südhimmel, die bereits mit bloßem Auge gut zu erkennen sind; von Mitteleuropa aus sind sie jedoch nicht sichtbar. Ihren Namen verdanken sie ihrem Entdecker, dem Seefahrer und Weltumsegler Fernão de Magellan (1480-1521).

Die Große Magellansche Wolke liegt im Sternbild Schwertfisch, die Kleine Magellansche Wolke im Sternbild Tukan. Die Magellanschen Wolken sind kleine Begleitsternsysteme unserer Milchstraße. Ihre Entfernungen liegen bei rund 180.000 bzw. 200.000 Lichtjahren. Die Große Magellansche Wolke enthält rund 25 Milliarden Sterne, die Kleine Magellansche Wolke etwa vier Milliarden. Beide Sternsysteme zählen zu den irregulären Galaxien und gehören wie unsere Milchstraße zum Galaxienhaufen der Lokalen Gruppe.

zurück