Lexikon

Lichtsmog
Durch die Zunahme der künstlichen Beleuchtung (Straßenbeleuchtung, Autoscheinwerfer, Lichtreklame, angestrahlte Gebäude) sowie von Staub- und Rußpartikeln in der Erdatmosphäre durch Industrie und Verkehr, die das irdische Licht reflektieren und streuen, ist der Himmel über unseren Siedlungsgebieten (aber auch global) inzwischen so aufgehellt, dass schwächere Sterne oder Phänomene wie die Milchstraße praktisch nicht mehr zu sehen sind. In Städten sind selbst die hellsten Sterne oft nur noch mit Mühe zu erkennen. Internationale und nationale Organisationen versuchen, dieser übermäßigen und teilweise sinnlosen Aufhellung des Himmels entgegenzutreten durch Vorschläge für sinnvollere Straßenbeleuchtung und nationale Regelungen oder Gesetze (z.B. die Initiative Dark Sky).


zurück