Lexikon

Jupiter
Der größte und massereichste Planet unseres Sonnensystems. Von der Sonne aus gezählt ist er der fünfte Planet. Seine Entfernung von der Sonne beträgt im Mittel 780 Millionen Kilometer (5,2 AE). Jupiter braucht für einen vollen Sonnenumlauf knapp zwölf Jahre. Er hat einen Durchmesser von rund elf Erddurchmessern und seine Masse ist 318 mal so groß wie die der Erde.

Jupiter zählt zu den Gas- oder Riesenplaneten. Er wird von einer dichten Atmosphäre eingehüllt, die im Wesentlichen aus Wasserstoff und Helium besteht. Die zahlreichen Muster und Strukturen in seiner Atmosphäre werden durch verschiedene Windsysteme hervorgerufen. Jupiter zeigt eine differenzielle Rotation, die Äquatorzone rotiert am schnellsten, zu den Polen hin nimmt die Rotationsdauer zu.

Alle 13 Monate überholt die Erde auf ihrer weiter innen liegenden Bahn im Mittel den Jupiter. Es kommt zu einer Jupiteropposition - Sonne und Jupiter stehen sich am Himmel gegenüber. Dann ist die Entfernung zu Jupiter am geringsten, und der Planet kann die ganze Nacht über beobachtet werden. Schon mit einem kleinen Fernrohr sind zahlreiche Einzelheiten zu erkennen, vor allem seine Wolkenstreifen und -bänder sowie der berühmte Große Rote Fleck (GRF).

Inzwischen sind über 60 Jupitermonde bekannt, von denen die vier größten nach ihrem Entdecker Galileische Monde genannt werden. Zwei davon, Ganymed und Kallisto, sind erheblich größer als unser Erdmond, sie haben etwa die Größe des Planeten Merkur. Alle vier hellen Jupitermonde erkennt man bereits in einem Fernglas.

zurück