Lexikon

Himmelsmechanik
Disziplin der Astronomie, die sich mit den Bewegungen der Gestirne, speziell in unserem Sonnensystem, beschäftigt. Die Bewegungen ergeben sich aufgrund der allgemeinen Schwerkraftwirkung (Gravitation) von Massen. Die Himmelsmechanik ist ein klassisches Teilgebiet der Astronomie. Ihre Hauptaufgabe ist die Berechnung der Positionen der Gestirne zu beliebigen Zeiten (Ephemeridenrechnung) sowie die Ableitung der Bahnelemente eines Himmelskörpers aus der Messung seiner Himmelskoordinaten zu verschiedenen Zeiten.

zurück