Lexikon

Astrologie
Sterndeuterei, nicht zu verwechseln mit Astronomie (Himmelskunde). Die Astrologie versucht, aus den Gestirnspositionen, vor allem der relativen Stellung der Planeten, der Sonne und des Mondes zueinander, das Schicksal von Einzelpersonen, gelegentlich auch von Völkern oder Regierungen herauszulesen. Es handelt sich dabei um reinen Aberglauben ohne jeden wissenschaftlichen Anspruch. Die Wurzeln der Astrologie sind in der Antike zu suchen, als die physikalische Natur der Himmelskörper noch unbekannt war und man beim Anblick der Sterne an Götter, Geister und Dämonen dachte.

zurück