Lexikon

Abendstern
Als "Abendstern" wird der Planet Venus bezeichnet, wenn er sich östlich der Sonne aufhält und deshalb in der Abenddämmerung und zu Beginn der Dunkelheit am Westhimmel hell strahlt. Venus ist nach Sonne und Mond das hellste Gestirn am irdischen Firmament. Sie wird daher schon früh in der beginnenden Abenddämmerung sichtbar und leuchtet unübersehbar als hellster "Stern" am Firmament. Astrophysikalisch gesehen ist der Abend"stern" also gar kein Stern, keine selbstleuchtende, heiße Sonne, sondern ein vergleichsweise kühler Planet, der unsere Sonne umrundet.

zurück