Beobachtungstipp August

Der Monat der Meteore

Der wohl aktivste Sternschnuppenmonat ist der August. In seinen lauen Sommernächten sind besonders viele Sternschnuppen zu sehen.
Sternschnuppen leuchten unvermittelt auf.

Sternschnuppen leuchten unvermittelt auf.

Ursache für die vielen Sternschnuppen im August sind die Perseiden, deren maximale Tätigkeit zwischen dem 10. und 14. August liegt. Helle Objekte (um 0 mag und heller, sogenannte Feuerkugeln oder Boliden) sind keine Seltenheit. Das Maximum ist in der Nacht vom 12. auf 13. August zu erwarten. Als schönster und reichster Strom des Jahres bescheren die Perseiden bis zu hundert Sternschnuppen pro Stunde.

Ihren Ursprung führen die Perseiden auf den Kometen 109P/Swift-Tuttle (früher: 1862 III) zurück. Die beste Beobachtungszeit liegt zwischen 22 h und 4 h morgens. Die Perseiden-Sternschnuppen sind mit 60 Kilometer pro Sekunde recht schnelle Objekte.

Mehr über das aktuelle Himmelsgeschehen lesen Sie im Kosmos Himmelsjahr.