Der Sternenhimmel im Dezember

Perseus im Zenit

Der Fixsternhimmel stellt sich nun vollends auf den Winter um. Atair im Sommersternbild Adler ist bereits untergegangen, womit das Sommerdreieck aufgelöst ist. Deneb im Schwan ist noch im Westen und Wega (Sternbild Leier) tief im Nordwesten zu erblicken. Allerdings, Deneb ist in unseren Breiten ohnehin zirkumpolar und Wega fast.
Himmelsanblick zur Monatsmitte um 22 Uhr

Himmelsanblick zur Monatsmitte um 22 Uhr

Außer Perseus, der gerade den Meridian durchschreitet, sind alle Herbstbilder in die westliche Himmelshälfte gerückt. In Richtung Südwesten erkennt man noch relativ hoch stehend das Pegasusquadrat. Seine Südwestecke deutet zum Horizont, das Sternenviereck steht schräg zum Horizont, so dass es aussieht wie eine überdimensionale Vorfahrtstafel. Vom Pegasus zieht sich die Sternenkette der Andromeda zum Zenit. Südlich der Andromeda liegt das kleine, aber einprägsame Sternbild Triangulum (lat., Dreieck).

Eben den Meridiandurchgang hinter sich hat der Widder. Den Raum im Südwesten nehmen jetzt die Fische ein und tiefer das ebenfalls ausgedehnte Sternbild des Walfisch. Fomalhaut, der helle Stern im Südlichen Fisch, ist bereits unter dem Horizont verschwunden. Tief im Süden schlängelt sich der Fluss Eridanus um den Meridian. In unseren Breiten sehen wir vom Sternbild Eridanus nur einen Teil. Der Fluss der Unterwelt zieht sich von Rigel im Orion in Windungen nach Südwesten. Der helle Hauptstern des Eridanus, Achernar oder Alpha Eridani, bleibt in unseren Breiten stets unter dem Horizont. Der arabische Name Achernar bedeutet so viel wie Stern am Flussende. Achernar gehört mit 0,5 mag zu den zehn hellsten Fixsternen des irdischen Firmaments und ist eine heiße, bläuliche, leuchtkräftige Sonne in 143 Lichtjahren Entfernung. Allerdings kann man Achernar nur südlich von etwa 30° nördlicher Breite sehen.

Im Gegensatz zum wenig attraktiven Südwest- und Südhimmel – in unseren Städten erscheint er wegen der Lichtverschmutzung fast sternleer – funkelt der Ost- und Südosthimmel nur so von hellen Sternen. Alle bedeutenden Wintersternbilder sind zur Standardbeobachtungszeit (22 h MEZ zur Monatsmitte) bereits über dem Horizont. Das komplette Wintersechseck mit Kapella, Pollux, Prokyon, Sirius, Rigel und Aldebaran ist nun sichtbar. Die Figur des Orion im Südosten kann auch der ungeübte Sterneninteressierte kaum übersehen. Knapp über dem Südosthorizont funkelt Sirius, der hellste Stern im Großen Hund und mit -1,5 mag der hellste Stern am Himmel überhaupt. Die meisten anderen Sterne des Großen Hundes hingegen sind noch nicht aufgegangen.

Mehr über das aktuelle Himmelsgeschehen lesen Sie im Kosmos Himmelsjahr.
» Artikel drucken
Weitere Artikel zum Thema:
Planetensichtbarkeit im Dezember

Venus dominiert die Abendstunden

» zum Artikel
Venus, Mond und Jupiter am frühen Abend des 1. Dezember
Beobachtungs-Highlight Dezember

Mond bedeckt Venus

» zum Artikel
Sternbild Eridanus
Beobachtungstipp für Dezember

Eridanus – ein schwieriges Sternbild

» zum Artikel
Bücher und Sternkarten von KOSMOS

Kosmos Himmelsjahr 2016 14580

Kosmos Himmelsjahr 2016

Aktuelle Himmelsschauspiele, zuverlässige kalendarische Angaben und die beliebten Monatsthemen: Das Kosmos Himmelsjahr ist ein Multitalent. » mehr

Kosmos Himmelsjahr 2016 professional 14581

Kosmos Himmelsjahr professional 2016

> Himmelsjahr und Redshift – das Profi-Team für alle Hobby-Astronomen!
> Das PC-Planetarium der neuen Generation. » mehr

Der Kosmos im Crashtest 14584

Der Kosmos im Crashtest

So haben wir das Higgs gejagt
> Der Insiderbericht zur Suche nach dem „Gottesteilchen“.
> So arbeiten und leben die Physiker am CERN.
> Wie die Naturgesetze unsere Welt bestimmen. » mehr

Kosmos Sternenhimmel 2016 14582

Der Sternenhimmel 2016

Das traditionsreiche Jahrbuch bietet besonders ausführliche Informationen für Hobby-Astronomen: Jahres- und Monatsübersichten und der tägliche Astro-Kalender mit über 3.000 Einträgen liefern alle Daten zu Sonne, Mond, Planeten und Sternen, die sich... » mehr

Was tut sich am Himmel 2016 14579

Was tut sich am Himmel 2016

Das praktische KOSMOS-Jahrbuch für die Tasche bietet Astro-Einsteigern und Naturfreunden jedes Jahr kurz und übersichtlich alles Wichtige zum Himmelsgeschehen. » mehr

Mars 14615

Mars

> Der Rote Planet zum Greifen nah!
> Wunderbare Wüstenwelt: Der rote Planet in all seiner Pracht.
> Die erstaunlichen Entdeckungen der Raumsonden.
> Faszinierender Bildband und systematischer Atlas des Mars. » mehr

Die Erforschung der Exoplaneten 14611

Die Erforschung der Exoplaneten

> Verborgene Sensationen der Forschung.
> Ein weiterer Schleier des Universums wird gelüftet. » mehr