Highlight im Juli

Sonnenfinsternis und Osterinsel

Am Sonntag, 11. Juli 2010 ereignet sich eine totale Sonnenfinsternis, die auch in ihren partiellen Phasen von ganz Europa aus unbeobachtbar bleibt. Es ist die einzige totale Sonnenfinsternis in diesem Jahr. Wer sie sehen will, muss weit reisen. Das wenige Festland, über das der Kernschatten des Mondes läuft, ist durchaus auch ohne Finsternis sehenswert.
Bei einer totalen Sonnenfinsternis wird die Korona um die Sonne sichtbar.

Bei einer totalen Sonnenfinsternis wird die Korona um die Sonne sichtbar.

Fast das gesamte Finsternisgebiet liegt im Pazifischen Ozean. Auch die Totalitätszone zieht sich fast ausschließlich über die Meeresoberfläche des Pazifiks. Sie endet an der Südspitze des südamerikanischen Kontinents. Mit 5 Minuten 20 Sekunden maximaler Dauer der Totalität zählt das Ereignis zu den längeren Sonnenfinsternissen. Sie ist die 27. Finsternis im Saros-Zyklus Nr. 146, der insgesamt 76 Sonnenfinsternisse umfasst. Der Kernschatten des Mondes trifft erstmals die Meeresoberfläche im Pazifik etwa 3000 Kilometer nordöstlich von Neuseeland und in der Nähe der Tonga-Inseln bei Sonnenaufgang. Er zieht über den gesamten Pazifik und erreicht die südamerikanische Küste. Er verlässt die Erdoberfläche in Patagonien bei Sonnenuntergang.

Die Osterinsel liegt mitten in der Totalitätszone. Hier wird um 21.11 Uhr MEZ (14.11 Uhr Ortszeit) die Sonne für 4 Minuten 50 Sekunden total vom Neumond bedeckt. Die Größe der Finsternis beträgt das 1,0258-Fache des scheinbaren Sonnendurchmessers.

In ihren partiellen Phasen ist die Finsternis von großen Teilen des Südpazifiks, von Polynesien, den Cook-Inseln und den südlichen Gebieten von Südamerika aus beobachtbar.


Mehr über das aktuelle Himmelsgeschehen lesen Sie im Kosmos Himmelsjahr.
Bilder zum Artikel
» Artikel drucken
Weitere Artikel zum Thema:
Sternenhimmel im Juli
Sternenhimmel im Juli

Der Skorpion im Meridian

» zum Artikel
Das Sommerdreieck
Beobachtungstipp Juli

Das markante Sommerdreieck

» zum Artikel
Planetenlauf im Juli
Planeten im Juli

Jupiter baut Sichtbarkeit aus

» zum Artikel
Bücher und Sternkarten von KOSMOS

Kosmos Himmelsjahr 2016 14580

Kosmos Himmelsjahr 2016

Aktuelle Himmelsschauspiele, zuverlässige kalendarische Angaben und die beliebten Monatsthemen: Das Kosmos Himmelsjahr ist ein Multitalent. » mehr

Kosmos Himmelsjahr 2016 professional 14581

Kosmos Himmelsjahr professional 2016

> Himmelsjahr und Redshift – das Profi-Team für alle Hobby-Astronomen!
> Das PC-Planetarium der neuen Generation. » mehr

Der Kosmos im Crashtest 14584

Der Kosmos im Crashtest

So haben wir das Higgs gejagt
> Der Insiderbericht zur Suche nach dem „Gottesteilchen“.
> So arbeiten und leben die Physiker am CERN.
> Wie die Naturgesetze unsere Welt bestimmen. » mehr

Kosmos Sternenhimmel 2016 14582

Der Sternenhimmel 2016

Das traditionsreiche Jahrbuch bietet besonders ausführliche Informationen für Hobby-Astronomen: Jahres- und Monatsübersichten und der tägliche Astro-Kalender mit über 3.000 Einträgen liefern alle Daten zu Sonne, Mond, Planeten und Sternen, die sich... » mehr

Was tut sich am Himmel 2016 14579

Was tut sich am Himmel 2016

Das praktische KOSMOS-Jahrbuch für die Tasche bietet Astro-Einsteigern und Naturfreunden jedes Jahr kurz und übersichtlich alles Wichtige zum Himmelsgeschehen. » mehr

Mars 14615

Mars

> Der Rote Planet zum Greifen nah!
> Wunderbare Wüstenwelt: Der rote Planet in all seiner Pracht.
> Die erstaunlichen Entdeckungen der Raumsonden.
> Faszinierender Bildband und systematischer Atlas des Mars. » mehr

Die Erforschung der Exoplaneten 14611

Die Erforschung der Exoplaneten

> Verborgene Sensationen der Forschung.
> Ein weiterer Schleier des Universums wird gelüftet. » mehr