Highlight im März

Die Wanderung des Mondes

Der Mond umkreist die Erde ungefähr einmal im Monat. Seine schnelle Bewegung vor dem Hintergrund der Fixsterne lässt sich im März besonders schön verfolgen, da er an einigen recht unterschiedlichen prominenten Objekten vorbei zieht. In nur einer Stunde bewegt sich der Mond um seinen eigenen Durchmesser am Himmel weiter.
Himmelsanblick gegen 21 Uhr Sommerzeit am 29. März

Himmelsanblick gegen 21 Uhr Sommerzeit am 29. März

In der zweiten Nachthälfte des 7. März zieht Mars am rötlich leuchtenden Antares, dem Hauptstern des Skorpions, vorbei. Ungefähr um 3 Uhr kommt der dem roten Riesenstern am nächsten.

Am 20. März wandert die zunehmende Mondsichel dann recht nahe an den Plejaden vorbei. Der bekannte offene Sternhaufen steht nur gut zwei Grad weiter westlich. Gegen 23 Uhr kommt es am Westhimmel zur engsten Annäherung. Ein Fernglas ist für die Beobachtung ideal.

Schließlich steht der fast volle Mond am Abend des 29. März unterhalb vom Ringplaneten Saturn im Grenzgebiet zwischen den Sternbildern Löwe und Jungfrau. Saturns Opposition liegt dann nur wenige Tage zurück.


Mehr über das aktuelle Himmelsgeschehen lesen Sie im Kosmos Himmelsjahr.
Bilder zum Artikel
» Artikel drucken
Weitere Artikel zum Thema:
Planetenlauf im März
Planeten im März

Saturn steht in Opposition

» zum Artikel
Sternenhimmel im März
Sternenhimmel im März

Die schwierige Wasserschlange

» zum Artikel
Das unscheinbare Einhorn
Beobachtungstipp März

Das unscheinbare Einhorn

» zum Artikel